Die Metro – المترو

1024px-cairo_metro
Das Logo der Kairoer Metro. Nachts leuchtet das M.

Hä, warum schreibt sie denn einen Artikel über die Metro? Ist Straßenbahnfahren nicht überall sehr ähnlich? Naja. Kann man so sagen, wenn man damit nur meint, dass man in ein zugähnliches Ding einsteigt, evtl. umsteigt und dann aussteigt, wo man rauswill.

In Kairo gibt es drei Metrolinien, von denen eine gerade noch im Bau ist und darum noch nicht komplett befahren wird. Auf dieser Strecke fahren nur sehr moderne Züge mit Klimaanlage und die Haltestellen sind superschick und sauber. Wir wohnen an der grünen Linie und können daher leider nicht von den (komplett klimatisierten) neuen Exemplaren profitieren.

3-cairo-metro
Linienplan (Quelle: tunneltalk.com)

Die Planungen für die Kairoer Metro begannen in den frühen 70er Jahren und die beiden bisherigen Linien (rot und grün) wurden 1987 und 1999 eröffnet, bzw. der letzte Teil in 2005. Der Bau der dritten Linie hat vor ca. 6 Jahren begonnen, sie soll 2020 fertig werden. Es sind wohl noch zwei weitere Linien geplant, aber wie es in dem Buch „Understanding Cairo“ so schön heißt, ist es „anyone’s guess at what distant point in the future these lines will materialize“ – jede*r kann sich überlegen, an welch fernem Zeitpunkt in der Zukunft sie wohl tatsächlich realisiert werden. Kann also noch was dauern.

Metrofahren in Kairo funktioniert so:

Man kauft am Schalter ein Metroticket für 1 Pfund oder eine „Touch and Go“ Karte, die man immer wieder mit höheren Beträgen aufladen kann, damit geht man durch das Drehkreuz und steigt noch ein paar Treppen runter und dann ist man am Gleis. Bevor die Metro einfährt ertönt ein lautes Alarmgeräusch und rote Lampen leuchten auf.

a) Es ist voll: Die Türen gehen auf und alle drängeln gleichzeitig raus und rein aus Panik, nicht in der Metro zu sein, wenn die Türen zugehen. Taschen werden über den Kopf gehoben, damit sie nicht so viel Platz wegnehmen. Kinder werden tendenziell zerquetscht zwischen all den Hüften.

b) Es ist nicht sehr voll: Alle steigen entspannt ein und aus (gleichzeitig). Eventuell kriegt man sogar einen Sitzplatz, aber zum Glück ist die Metro nicht auf Sitzplätze ausgerichtet! Als Ausländer*in bekommt man häufig auch mal einen angeboten. Frauen ab ca. 50 Jahren auch.

Theoretisch ist die Metro so geplant, dass man nur an den Mitteltüren einsteigt und dann nach links und rechts durchgeht und an den äußeren Türen nur aussteigt. Haha.

Dieses Youtubevideo zeigt sehr schön, wie das Ganze in der Praxis aussieht: https://www.youtube.com/watch?v=coqGeUMKfYg 🙂

Es gibt in jedem Zug Abteile die Frauen vorbehalten sind, und von diesen dürfen manche ab 21 Uhr auch von Männern benutzt werden. Auf dem Gleis sind blaue Schilder angebracht, die kennzeichnen, wo die Frauenabteile halten werden. Da Lisa und ich in der Regel in diesen Abteilen fahren, müsst ihr Lukas über die Männerabteile befragen. Letztens verirrte sich ein Mann in ein Frauenabteil. Das war lustig, weil ihm die Scham in’s Gesicht geschrieben stand und er versuchte, möglichst unsichtbar zu sein.

Eine Liste von Dingen, die man im Frauenabteil kaufen kann (unvollständig):

  • Haargummis in allen Formen und Farben
  • Tücher
  • ärmellose Tops
  • Tops mit langen Ärmeln
  • die kleinen Stoffdinger, die man unter das Kopftuch anziehen kann
  • Nagelknipser
  • Plastiktischdecken mit Demonstration vor Ort, dass sie nicht sofort in Flammen aufgeht
  • Pinzetten
  • Lippenstifte
  • Bonbons
  • Taschentücher
  • Portemonnaies
  • Kajalstifte
  • Multitools um Kartoffeln zu schälen, zu reiben und in Juliennes zu schneiden (oder wie man das nennt; da gab es auch eine Lifevorführung)
  • mit etwas Glück frisches Brot (morgens um 8:30, wenn’s voll ist, steigt jemand mit einem großen Metalltablett auf dem Kopf ein und stellt das Riesending dann in die Mitte auf den Boden)
  • etwas das auf den ersten Blick aussieht wie eine Tafel Schokolade, wir haben noch nicht rausgefunden was es ist
  • Henna
  • Haarfärbemittel
  • Sicherheitsnadeln und Nadeln, mit denen man das Kopftuch feststecken kann
  • Socken (in Paaren, einzeln verpackt)
  • Bücher mit arabisch-englischem Text (zum Englischlernen)
Advertisements

5 Gedanken zu “Die Metro – المترو

    1. Birgit Mellinger says:

      Schafft man E in dem Gewimmel überhaupt, an der richtigen Haltestelle auszusteigen? Habt ihr ne Ersatzmontur zum Umziehen dabei ? Scheint ja ziemlich warm zu sein im Abteil. Gruß Birgit

      Gefällt mir

      1. stiffyy says:

        Manchmal klappt das mit dem Aussteigen nicht, Lisa und ich sind schon zu weit gefahren. Großer Spaß! 😀
        Es ist schon warm, aber hier ist ja zum Glück noch kein Sommer, also es geht… und da einfach alle schwitzen muss man sich nicht schämen. Die Geruchsentwicklung ist natürlich trotzdem nicht immer so, wie man sie gerne hätte 😉

        Gefällt mir

  1. Uwe says:

    Beeindruckend! Wenn Engländer in Deutschland U-Bahn fahren finden sie das sicherlich chaotisch. So geht es wohl auch den Deutschen in Ägypten. Aber… irgendwie kommen alle raus und rein…

    Das die U-Bahn ein rollender Markt ist, ist echt witzig!

    Schön geschrieben!

    Gefällt mir

    1. stiffyy says:

      Oh, was ich hätte erklären sollen: Man kann nicht alles auf einmal kaufen, es steigen immer wieder Leute ein, die mit lauter Stimme auf sich aufmerksam machen und durch das Abteil gehen: „Möchte jemand…? Ihr Frauen, möchte jemand…? Nur 5 Pfund!!“. Dabei wird meistens das Produkt (v.a. die Bücher und Socken) den Leuten in die Hand gedrückt, damit sie es anschauen können und bevor der/die* Verkäufer*in aussteigt, wieder eingesammelt. Ich hab schon Leute eine Art Haarnetz für Ventilatoren auf diese Art verkaufen sehen! 😀 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s